Gegen Corona spenden

Migraplan arbeitet als gemeinnützige Organisation natürlich auch außerhalb dieser „Kaffee-Aktion“ gegen das Corona-Virus.

Gegen Corona spenden : In Zeiten von Corona wird Hilfe und Unterstützung für Hygiene & Desinfektion auch in Deutschland notwendig.

Angemessene Sanitärversorgung und Hygiene sollten selbstverständlich sein – für alle Menschen und überall. Seit 2010 sind Wasser und Sanitärversorgung als Menschenrechte anerkannt. Trotzdem haben heute nicht alle Menschen Zugang dazu; auf Grund der sozialen Zugehörigkeit, ihres Einkommens oder ihres Wohnortes. Man glaubt es kaum, das trifft auch in Deutschland auf Hunderttausende Menschen zu. Es ist das grosse Heer der Vergessenen.

In Deutschland leben 678 000 Menschen auf der Straße. Viele Sozialhilfeempfänger leben ohne eigenes Bad oder WC. Allein in München gibt es davon 20.922 Wohnungen. In ganz Deutschland gibt es knapp 680.000 Wohnungen, in denen die Bewohner auf ein WC und/oder ein Bad verzichten – das entspricht einem Anteil von 1,6 Prozent.

Während der Corona-Krise stellt Migraplan Hygiene- und Desinfektionsmittel für Bedürftige in sozialen Brennpunkten zur Verfügung. Zusätzlich führt Migraplan Hygiene-Schulungen in Großfamilien, Wohngruppen und Heimen durch.

Helfen Sie uns dabei und spenden. Wir danken Ihnen!